Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Infobrief

  • Anti-Fracking Aufruf an die UN
  • Klimaschutzideen werden gefördert
  • Hans-Josef Fell erhält den GEO Innovare Preis 2016

Anti-Fracking Aufruf an die UN

 
Fracking wird trotz der bekannten Risiken und Folgeschäden weltweit verstärkt zur Öl- und Gasgewinnung eingesetzt. Die Erschließung neuer Gebiete erfolgt meist ohne die Zustimmung der betroffenen Bevölkerung, die unter der anschließenden Umweltzerstörung am meisten leidet. Weltweit konnten Studien den kausalen Zusammenhang zwischen Fracking und Umwelt-, sowie Gesundheitsschäden nachweisen. Viele Regierungen haben daraufhin Abstand von Fracking-Projekten genommen, doch noch immer verfolgen zu viele weiterhin diesen Irrweg.
Mit einem Brief an die UN Working Group on Human Rights and Transnational Corporations and other Business Enterprises will ich gemeinsam mit 510 anderen Unterzeichnern Aufmerksamkeit auf die tiefgreifenden Folgen von Fracking auf Mensch und Natur lenken. Wir möchten die Arbeitsgruppe dazu ermutigen, die Öffentlichkeit und entscheidende Akteure über die Risiken dieses Verfahrens aufzuklären.
 
Den Brief finden Sie hier: http://www.hans-josef-fell.de/content/index.php/dokumente/documents-in-foreign-languages/904-un-working-group-letter-fracking-a-human-rights-january-20-2016.
 
 
 
Klimaschutzideen werden gefördert
 
Es gibt viele Entwickler, die tolle Ideen haben, um Klimaschutzprodukte zu schaffen. Manche schaffen es bis zu einem Pilotprojekt. Aber meist sind die Kosten für den Aufbau einer Fertigung oder für die nächsten Projekte zu hoch und so bleibt eine weitere Entwicklung aus.
Das EEG hatte im letzten Jahrzehnt vielen solcher Entwicklungen geholfen über die Kleinserie hinaus zu kommen und verhalf damit Entwicklern etwa von neuartigen Biogasanlagen, Pflanzenöl- Blockheizkraftwerken, neuartigen PV-Entwicklungen, verbesserten Windkraftanlagen, Wasserrädern und vielen anderen Innovationen zum Marktdurchbruch.
Leider ist dem EEG durch die vielen schlechten Novellen unter den Regierungen Merkel genau diese Innovationskraft genommen worden. Die Umstellung auf Ausschreibungen wird dazu führen, dass nur noch etablierte Techniken zum Zuge kommen und Innovationen fast keine Chance mehr haben, in den Markt zu kommen.
Die vielen Entwickler im Land der Erfinder und Forscher können sich daher kaum mehr entfalten. Offensichtlich hat das Umweltministerium dieses gravierende Defizit erkannt. Die aktuelle EEG-Novelle wird dem Gesetz zwar leider nicht die alte Innovationskraft wieder zurückgeben – im Gegenteil! Stattdessen wurde aber nun ein Förderprogramm für Kleinserien aufgelegt, um solchen neuartigen wertvollen Klimaschutztechnologien zum Durchbruch zu verhelfen.
Für das neue Kleinserieninnovationsprogramm Klimaschutz können ab sofort Anträge gestellt werden. Es ist zu hoffen, dass dadurch vielen Entwicklern mit ihren Ideen geholfen wird, ihre Innovationen umzusetzen. Beispiele sind transparente Wärmedämmung; Thermophotovoltaik, Klimaschutzprodukte in der Landwirtschaft, OLED, usw. Der Klimaschutz braucht alle guten Entwicklungen, um schnell verwirklicht zu werden.
Nähere Informationen finden Sie hier: www.klimaschutz.de/kleinserie


 
Hans-Josef Fell erhält den GEO Innovare Preis 2016
 
Am Samstag überreichte der Landrat des Landkreises Schweinfurt, Florian Töpper den Preis Geo-Innovare 2016 an Hans-Josef Fell.
Auf dem Neujahrsempfang 2016 in Gerolzhofen, Landkreis Schweinfurt wurde dieser Preis vom örtlichen Netzwerk GEO-NET, einem Zusammenschluss vieler Aktiver für eine Politik für Umwelt, Wirtschaft, Soziales, Kultur erstmals vergeben. Initiiert vom Grünen Stadtrat Thomas Vizl und dem gesamten Netzwerk Geo-NET wurde der Preis vergeben für den herausragenden jahrelangen Einsatz von Hans-Josef Fell für die Erneuerbaren Energien – national, international und auch lokal in der Region.
Auf dem Jahresempfang kamen auch Vertreter von syrischen Flüchtlingen zu Wort, sowie Helfer der Asylbewerberintegration. In der Antwort auf die Laudation von Landrat Töpper stellte Hans-Josef Fell auch die friedenschaffende Wirkung der Erneuerbaren Energien in den Mittelpunkt und damit ihren wesentlichen Beitrag zur Verminderung der Fluchtursachen. (Bericht in der Main-Post: http://m.mainpost.de/regional/schweinfurt/Bundestagsabgeordnete-Klimaveraenderung-Neonazis-Preistraeger-Terrorismus;art769,9098964)
Landrat Töpper bei seiner Laudatio für Hans-Josef Fell zur Überreichung des Preises GEO Innovare 2016 in Gerolzhofen
Landrat Töpper bei seiner Laudatio für Hans-Josef Fell zur Überreichung des Preises GEO Innovare 2016 in Gerolzhofen

Hammelburg, den 25.Januar 2016

Ihr Hans-Josef Fell
Präsident der Energy Watch Group (EWG) und Autor des EEG

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hans-josef-fell.de
Twitter: @HJFell


Follow me on Twitter

Energy Watch Group (EWG)

Energy Watch Group (EWG) is an international network of scientists and parliamentarians. The EWG conducts research and publishes independent studies and analyses on global energy developments. Our mission is to provide energy policy with objective information.

Go 100% Renewable Energy

Global 100% RE
Hans-Josef Fell acts as an ambassador for Global 100%RE, the first global initiative that advocates 100% renewable energy. The goal is to initiate dialogue about 100% RE, build capacity and educate policymakers about the opportunities, case studies and stories that are happening all over the world.

More

Global Cooling