Inhalt

  • National Geographic fordert „Globale Abkühlung“
  • Leseempfehlung: Energy Revolution

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

National Geographic fordert „Globale Abkühlung“

Auf einer beeindruckenden Titelseite fordert die weltgrößte Geografie-Zeitschrift „National Geographic“ in ihrer Novemberausgabe in großen Lettern: „Cool it.“ Gemeint ist damit die Forderung nach einer Abkühlung des Planten Erde, der im Titelfoto abgebildet ist.

-magazine-november-2015/)

Quelle: National Geographic (http://press.nationalgeographic.com/2015/10/15/national-geographic)

Die deutsche Ausgabe erscheint diesen Freitag, 30. Oktober. Mit rund 40 Sprachausgaben hat die National Geographic eine globale Reichweite von etwa 6,7 Mio (Quelle: National Geographic). Allein die deutsche Ausgabe erreicht 1,6 Mio. Leser. In seiner neuesten Ausgabe beschäftigt sich das Magazin sehr gründlich mit der aktuellen Klimaentwicklung.

Der Autor Robert Kunzig beschreibt in seinem Artikel viele Details der deutschen Energiewende als Beispiel dafür, dass die Umstellung auf Erneuerbare Energien möglich ist und viele positive Seiten hat. Meinen politischen und persönlichen Beitrag dazu beschrieb er ausführlich, nachdem er mich im Frühjahr lange interviewt hatte.

Die National Geographic setzt damit in der weltweiten Klimadiskussion einen starken Akzent für eine neue Klimaschutzstrategie mit dem Ziel der Abkühlung der Erde. Diesen gilt es nun weiter zu verstärken. Auf der kommenden Klimakonferenz in Paris werden ja nur Strategien über das weitere Aufheizen der Erde bis 2°C diskutiert, statt endlich die Machbarkeit einer globalen Abkühlung in den Blick zu nehmen. Gerade deshalb wird ja Paris, wie alle anderen UN-Klimakonferenzen der letzten 25 Jahre, auch keinen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz liefern können.

Falls Sie es noch nicht gelesen haben, können Sie die Strategien zur Globalen Abkühlung auch in meinem gleichnamigen Buch nachlesen. 

 

Leseempfehlung: Energy Revolution

Ein neues Buch auf dem englischsprachigen Markt packt die Energiethemen von der richtigen Seite an:

Howard Johns: Energy Revolution, erschienen bei permanent publications.

Mit klarer Analyse und neuesten beeindruckenden Zahlen räumt der Autor mit den Fehleinschätzungen über die fossile und atomare Energiewirtschaft auf. Er belegt in vielen eindrucksvollen Beispielen aus allen Teilen der Welt, dass die Umstellung auf Erneuerbare Energien längst eine globale Bewegung geworden ist.

Johns beschreibt auch die Kampfeslinien, die die Pioniere und politischen Vorkämpfer für die Erneuerbaren Energien zu bewältigen hatten und weiter bewältigen müssen. Meine persönlichen Erfahrungen in der Überwindung der großen politischen und wirtschaftlichen Widerstände aus der alten Energiewirtschaft hat er ausführlich zitiert.

Moskau, den 27. Oktober 2015

Ihr Hans-Josef Fell


Follow me on Twitter

Energy Watch Group (EWG)

Energy Watch Group (EWG) is an international network of scientists and parliamentarians. The EWG conducts research and publishes independent studies and analyses on global energy developments. Our mission is to provide energy policy with objective information.

Go 100% Renewable Energy

Global 100% RE
Hans-Josef Fell acts as an ambassador for Global 100%RE, the first global initiative that advocates 100% renewable energy. The goal is to initiate dialogue about 100% RE, build capacity and educate policymakers about the opportunities, case studies and stories that are happening all over the world.

More

Global Cooling